bildstreifen_1K.jpg

Mit diversen Stiften und Farben zeichnen, malen, kritzeln oder schreiben die Schülerinnen und Schüler einen persönlichen Bildhintergrund auf ein Papier. Sie experimentieren mit Folien, Zeitungen, Kistenschablonen und Transparentpapieren. In einem weiteren Schritt zeichnen sie ihr Porträt anhand einer Fotografie auf den Hintergrund durch. Ziel ist, ein breites Spektrum an zeichnerischen und grafischen Umsetzungen zu erarbeiten und dabei die Experimentierfreude einzusetzen. Wer ist wer?

 

Im Atelier des Malers Ueli Stückelberger wurden die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Sek. vom Künstler in die Hinterglasmalerei eingeführt. Bei dieser seit dem 14. Jahrhundert betriebenen Malerei wird mit wasserundurchlässigen Farben auf eine Glasplatte gemalt. Was vorne ist, muss zuerst gemalt werden, der Hintergrund kommt am Schluss und geschrieben wird seitenverkehrt. Mit verschiedenen Strukturen, mit Stempeln und Schablonen experimentierten die Jugendlichen und erreichten interessante, überraschende Resultate.

Die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Sek. entdecken hinter ausgemusterten Büchern aus dem Brockenhaus mehr als nur Seiten und Deckel. Sie übermalen Textstellen, reduzieren sie und interpretieren neu oder dichten dazu, sie falten, leimen und schneiden. Dabei entstehen einzigartige, künstlerisch inspirierte Buchobjekte, die auch denjenigen, der sonst am Inhalt des Buches interessiert ist, erfreuen können.